Praxis Dr. Metzlaff

  • Flag
  • Flag

Leistungen



  • Digitales Röntgen - das digitale Röntgen bietet im Vergleich zum klassischen Röntgen  einige Vorteile:
    • sofortige Darstellung des Röntgenbildes auf dem PC
    • optimale Qualität und weniger  Wiederholungsaufnahmen durch die Möglichkeit der digitalen Nachbearbeitung, deshalb deutlich geringerer Streß für Ihr Tier
    • problemlose Weitergabe der Röntgenbilder auf CD oder Übersendung per eMail
  • HD- und ED-Untersuchungen (Zulassung für offizielle Zuchtuntersuchungen)
  • Gebißfehlstellungen:  spezielle Projektionen zur Diagnose von Fehlstellungen beim Nagergebiß
  • Röntgenkontrastuntersuchungen (z.B. Blase oder Magen-Darm-Kanal)






  • modernes hochauflösendes Ultraschallgerät mit Farb-, PW- und CW-Doppler
  • Linearschallkopf bis 12 MHz für detailgenaue Untersuchungen kleiner oder oberflächlicher Objekte (Orthopädie, Abdomen bei kleinen Tieren etc.)
  • Konvexschallkopf bis 8 MHz für die meisten Standarduntersuchungen
  • 2 Sektorschallköpfe von 2,5 bis 7,5 MHz für Untersuchungen des Herzens (Kardiologie)
  • direkte Einbindung der Ultraschallbilder in die Patientenkartei
  • Endoskopie der Atmungsorgane (Nase,Kehlkopf, Luftröhre, Bronchien)
  • Endoskopie Magen-Darm-Trakt (Speiseröhre, Magen, Darm)
  • Endoskopie der äußeren Gehörgänge
  • endoskopische Fremdkörperentfernung

Wir arbeiten mit dem praxiseigenen Hämatologie-Analysegerät LaserCyte von IDEXX.
Dadurch haben wir in wenigen Minuten das Blutbild ihres Tieres vorzuliegen und sind damit nicht auf ein Fremdlabor angewiesen. Somit haben Sie den Vorteil, nicht auf das Ergebnis warten zu müssen, und es können sofort entsprechende Therapien eingeleitet werden.
Bei dem Analysegerät handelt es sich um ein Laser-Durchflusszytometer, das auch von Referenzlaboren eingesetzt wird, weil es exakte Ergebnisse liefert. Beispielsweise ist eine Unterscheidung zwischen einer regenerativen und nicht regenerativen Anämie (Blutarmut) durch die Angabe der absoluten Retikulozytenzahl und die damit verbundene optimale Therapie möglich.
Die Leukozyten (weiße Blutzellen), die auf einen entzündlichen Prozess hinweisen, werden nochmals differenziert.

LaserCyte Hämatologie Analysegerät

Ein weitererer Bestandteil der Vet Lab Station von IDEXX ist das Trockenchemie-Analysegerät Catalyst Dx von IDEXX.
Durch die Technologie der Trockenchemie-Testplättchen ist es möglich, innerhalb von nur 8 Minten ein vollständiges Screening der Organwerte unserer Patienten vorzunehmen. Innerhalb einer Stunde können bis zu 14 Narkoseprophylaxe-Profile bearbeitet werden. Dabei stützt sich unser Gerät auf tierart- bzw. altersspezifische Referenzwerte. Durch die Technologie der Trockenchemie-Testplättchen werden interferierende Substanzen, z. B. bei der Lipämie, der Hämolyse oder dem Ikterus, herausgefiltet und Störeffekte damit beseitigt. Neben den normalen Organprofilen können außerdem Untersuchungen der Elektrolyte (Natrium, Kalium, Chlorid, Phospat),  Fructosamine (Langzeitparameter Blutzucker), des Phenobarbital-Spiegels(Epilepsie-Medikament) sowie  von Urin und Körperhöhlenflüssigkeiten durchgeführt werden.

Catalyst Dx Analysegerät

Mit dem Blutgerinnungs-Analysegerät Coag Dx können innerhalb von Sekunden Gerinnungsstörungen abgeklärt werden. Das ist empfehlendswert zum Beispiel bei:

- ungeklärten ausgedehnten Blutungen

- Verdacht auf Aufnahme von Rattengift

- Lebererkrankungen und damit verbundenen Gerinnungsstörungen

- als Voruntersuchung vor chirurgischen Eingriffen, insbesondere vor Biopsien von inneren Organen

- zur Abklärung erblicher Störungen der Blutgerinnung

Coag Dx Gerinnungs-Analysegerät

Urin- und koprologische Untersuchungen können ebenfalls sofort vorgenommen werden.
Bei der Urinuntersuchung verwenden wir das Refraktometer zur Bestimmung des spezifischen Gewichts sowie Urinteststreifen, mit denen ein schneller semi-quantitativer und qualitativer  Nachweis einer Veränderung der Urinzusammensetzung möglich ist.

Kotproben werden mithilfe des Flotationsverfahrens untersucht. Damit ist der Nachweis von parasitären Entwicklungsstadien wie Eiern, Oozyten, Zysten oder Larven von beispielsweise Band- und Fadenwürmern und Kokzidien und Giardien möglich.
Mittelst einer mikroskopischen Untersuchung können ebenfalls Kotproben auf Parasitenstadien untersucht sowie Blutausstriche beurteilt werden.

FileFlotationsverfahrenjpg

Weiterhin führen wir verschiedene Schnelltests auf Viruserkrankungen (z.B. FeLV, FIV, Parvovirose) durch.




  • 6-Kanal-EKG zur Untersuchung auf Herzrhythmusstörungen
  • Echokardiographie (Herzultraschalluntersuchung)  zur Diagnose von Herzklappen- oder Herzwanderkrankungen (s.Ultraschall), z.B. Untersuchung auf HCM oder DCM sowie Klappenendokardiosen
  • digitales Röntgen zur Untersuchung auf herzbedingte Lungenerkrankungen und der Bestimmung der Herzgröße (s.Röntgen)
Augenuntersuchungen
  • alle ophthalmologischen Standarduntersuchungen 
  • Spaltlampenuntersuchungen
  • Schirmer-Tränen-Test zur Erkennung einer unzureichenden Tränenproduktion
  • Vitalfärbungen zur Erkennung von Hornhautverletzungen
  • indirekte und direkte Ophthalmoskopie zur Untersuchung der verschiedenen Augenabschnitte
  • Tonometrie (Augendruckmessung)
  • Ultraschalluntersuchungen des Auges, z.B. zur Erkennung von Verletzungen, Tumoren, Netzhautablösungen und Linsenverlagerungen
Augenoperationen
  • Lidchirurgie, z.B.
    • Korrektur eines  Nickhautdrüsenprolaps
    • Korrektur von Lidfehlstellungen (En-und Ektropium)
    • Entfernung von Lidrandtumoren
  • Hornhautchirurgie, z.B.
    • Entfernung von Fremdkörpern
    • Versorgung von Hornhautgeschwüren
    • Naht von Hornhautverletzungen
  • Anlegen einer Nickhautschürze
  • Orbitachirurgie  (Enukleation etc.)

Gründliche neurologische Abklärung
  • Behandlungen von Krampfanfällen, Vestibularerkrankungen, Myelopathien (Erkrankungen des Rückenmarks), neuromuskuläre Erkrankungen etc.
  • bei Verdacht einer Diskopathie (Bandscheibenvorfall) überweisen wir zu einer Klinik unseres Vertrauens zur weiteren Abklärung mittelst MRT/ CT und eventuellen Operation

  • Untersuchung der Haut im Rahmen einer gründlichen Allgemeinuntersuchung zur Abklärung einer eventuell zugrunde liegenden Inneren Erkrankung (Organeprofile, Hormonbestimmungen etc.)
  • Entnahme von Proben (Hautgeschabsel, Biopsien, Abstriche etc.) und deren Untersuchung (mikroskopische Untersuchung, Pilzkultur)
  • Allergiebehandlung wie bei der Allergischen Flohdermatitis oder einer Futtermittelallergie
  • Parasitenbekämpfung (Milben, Flöhe, Zecken) und -prophylaxe


  • Zur Abklärung einer Erkrankung der Zähne bzw. des Zahnhalteapparates wird ein spezielles digitales Zahnröntgengerät eingesetzt
  • Zu Verfügung steht eine komplette Zahnstation mit Turbine, Handstück und Luft- /Wasserdusche
  • Entfernung von Zahnstein mittels Ultraschall unter Sedation mit anschließender Politur der Zähne
  • Zahnextraktionen, auch mehrwurzeliger Zähne, mit Osteotomie und Lappenplastik
  • Parodontalbehandlungen
  • Wurzelkanalbehandlungen
  • Zahnfüllungen
  • kieferorthopädische Behandlungen
  • Versiegelung des Zahnschmelzes mit Fluoridlack
  • Kürzung der Zähne mit rotierenden Instrumenten beim Heimtier



NARKOSE

  • Einleitung der Narkose über einen Venenkatheter, wenn gewüscht, im Beisein der Besitzer
  • durch Kombination verschiedener Narkosemittel möglichst geringe Beeinträchtigung von Atmung und Kreislauf
  • Aufrechterhaltung der Narkose mittels einer Inhalationsnarkose (gasförmige Narkosemittel über einen Luftröhrenkatheter)
  • Narkoseüberwachung:
    • Oximetrie (Messung des Sauerstoffgehaltes des Blutes)
    • Kapnographie (Messung der Kohlendioxidkonzentration der Atemluft)
    • EKG mit störungsarmer Ableitung über eine Oesophagus-Sonde
    • Messung der Körpertemperatur
    • kontinuierliche Messung des Blutdrucks
  • Möglichkeit zur maschinellen Beatmung

 

OPERATIONEN

  • Kastrationen aller gängigen Tierarten
  • Kaiserschnitte
  • Wundversorgungen incl. Hautplastiken
  • Operationen des äußeren Gehörganges, z.B. bei chronischen Ohrentzündungen
  • Augen-OPs (Lidrandtumoren, Korrektur von Lidfehlstellungen, Taschenplastik beim Nickhautdrüsenprolaps, Versorgung von Hornhautverletzungen etc.)
  • Fremdkörperoperationen
  • Tumor- und Milzentfernungen
  • Operationen der Harnorgane, z.B. Entfernung von  Blasenkonkrementen und -tumoren, Nephrektomien (Entfernung der Niere)
  • Orthopädische Chirurgie - ausgewählte Gelenkoperationen (Kreuzbandriss,  Isolierter Processus anconeus, Femurkopfresektionen)