Praxis Dr. Metzlaff

  • Flag
  • Flag

Floh- / Zeckenbekämpfung

Nicht vergessen ! :

- Schützen Sie Ihr Tier gegen Zecken und Flöhe, denn bei den steigende Temperaturen steigt auch die  Aktivität dieser "Quälgeister" rapide an !

Es gibt mehrere Möglichkeiten des Parasitenschutzes:

a) Spot-On-Präparate (zum Aufträufeln auf die Haut, meist im Nackenbereich)

Wirkungsdauer: in der Regel 4 Wochen

Vorteile: zum Teil repellierende Wirkung (Parasiten werden "abgeschreckt", setzen sich also gar nicht erst auf dem Tier fest. Damit gut einsetzbar auch bei Allergien gegen Flöhe (bzw. den Flohspeichel).  Zecken werden am Saugen gehindert bzw. sterben schon ab, bevor sie Krankheiten auf den Hund / die Katze übertragen können

Nachteile: Mehr oder weniger ausgeprägter Wirkungsverlust durch Baden / Schwimmen, Kontamination der Umwelt, Vergiftungsgefahr durch Kontakt mit dem Wirkstoff durch andere Tiere. Vorsicht bei engem Kontakt mit Kindern. Eventuell geringgradige Hautirritationen an der Auftropfstelle.

b) Halsbänder

Wirkungsdauer: bis zu 6 Monaten

Vorteile: ähnlich den Spot-On-Präparaten, teilweise zusätzliche Wirkung auf Sandfliegen (wichtig bei Urlauben in Südeuropa)

Nachteile: ähnlich den Spot-On-Präparaten, Gefahr des Verlusts durch Abstreifen des Halsbandes

c) Tabletten

Wirkungsdauer 1 bis 3 Monate (je nach Präparat)

Wirkung auf Flöhe und Zecken (je nach Präparat)

Vorteile: Keine Belastung der Umwelt, kein Wirkungsverlust durch Schwimmen / Baden

Nachteile: Wirkung kann erst auftreten, nachdem die Parasiten Blut gesaugt haben. Deshalb nur bedingt geeignet für die Behandlung von Flohspeichelallergien. Zecken sterben teilweise erst bis zu 12 Stunden nach Blutsaugen ab, können bis dahin eventuell noch Krankheiten auf das Wirtstier übertragen.Rufen unter Umständen geringgradige Magen-Darm-Symptome bei Hund/Katze hervor.

d) Injektionen (Katzen)

Wirkungsdauer: 6 Monate

Vorteile: Wie Tabletten, keine unter Umständen schwierige Eingabe ins Maul nötig

Nachteile: Wirken nicht gegen erwachsene Flöhe, sondern unterbrechen nur den Entwicklungskreislauf der Flöhe, indem die Larvenhäutung verhindert wird. Eignen sich daher vor allem zur unterstützenden Behandlung bei einem schon länger andauerndem Flohproblem als Alternative / zusätzlichen Maßnahme zur Bekämpfung des Flohnachwuchses in der Wohnung.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Grundsätzlich muß man sich immer wieder vor Augen halten, daß die Parasiten, die man auf dem Tier findet, häufig nur die berühmte Spitze des Eisberges darstellen. Bis zu 99 Prozent der Flohpopulation befindet sich in Form von Eiern, Larven und Puppen in der Umgebung des Tieres, also meist in der Wohnung. Da die Entwicklung vom Flohei bis zum erwachsenen Floh von 3 Wochen bis zu einem halben Jahr dauern kann, kann es bei einer zu kurzen Behandlungsdauer des Haustieres bzw. einer ungenügenden Umgebungsbehandlung zu einem dauernden Neubefall mit Flöhen kommen.